John Layman

Autor

John Layman ist ein alter Hase im Comicgeschäft: Als Redakteur in Jim Lees WildStorm-Studios hob er Warren Ellis’ und John Cassadays Planetary mit aus der Taufe und betreute Projekte wie das kontroverse The Authority von Mark Millar, Kurt Busieks Astro City oder das kürzlich mit Bruce Willis verfilmte Red von Ellis und Zeichner Cully Hamner. Anfang des neuen Jahrtausends verließ Layman die inzwischen an DC verkaufte Comic-Schmiede und begann seine Laufbahn als freier Autor. Neben vielen Auftragsarbeiten für Marvel, IDW, Dynamite, Oni Press und andere ist er seither bekannt für schräge Eigenschöpfungen wie die Fantasy-Blaxploitation Bay City Jive oder Puffed!, eine surreale Komödie über einen jungen Mann im Drachenkostüm, der nachts verprügelt und in einer fremden Gegend zurückgelassen wird. Mit Chew, das seit Mitte 2009 bei Image Comics erscheint, landete Layman seinen ersten großen Hit.