Kingsley Amis

Autor

Der britische Schriftsteller und Dichter Amis Kingsley studierte Anglistik in Oxford und war nach seiner Militärzeit beim Fernmeldekorps Englisch-Dozent an den Universitäten Swansea und Cambridge. Seinen ersten Roman GLÜCK FÜR JIM war seinem Freund und Studienkollegen Philip Larkin, ebenfalls Schriftsteller, gewidmet und wurde mit dem Somerset Maugham Award gekürt. Amis war ein sehr vielseitiger Autor und veröffentlichte auch Science-Fiction und fantastische Literatur, doch seine besondere Vorliebe galt dem Spionage-Roman, und hier besonders den James-Bond-Geschichten von Ian Fleming, mit dem er auch persönlich befreundet war. Nachdem er 1965 - ein Jahr nach dem Tod von Ian Fleming – ein umfassendes James-Bond-Dossier sowie eine parodistische Anleitung für 007-Nachahmer veröffentlicht hatte, wurde ihm als erstes die Ehre zuteil, die Serie fortsetzen zu dürfen: Es entstand der Roman COLONEL SUN, der im Jahr 1968 erschien. Im Jahre 1990 erhielt er von der Queen den Ritterschlag und verstarb 1995 aufgrund einer Wirbelsäulenverletzung. 2008 hat The Times Sir Kingsley Amis auf den 9. Platz der 50 größten Schriftsteller Großbritanniens seit 1945 gewählt!

Einen Teil seiner Romane veröffentlichte Amis unter dem Pseudonym Robert Markham. So auch seinen James-Bond-Roman.