Rómulo Royo

Autor, Zeichner

Rómulo Royo wird 1976 in Saragossa (Spanien) geboren. Er studierte an der Kunsthochschule Grafikdesign und Illustration, und an der Philosophischen Fakultät Geschichte. 1995 und 1996 veröffentlichte er auf nationaler Ebene in der Zeitschrift Barcelona und stellte im Planetarium in Pamplona aus. Zwischen 1995 und 1999 fertigte er Illustrationen für den Norma-Verlag an. Seine Arbeiten wurden international als Titelbilder von Büchern und Comiczeitschriften veröffentlicht.

Ab 1997 kombinierte er Illustration und Malerei. Er gründete „El grupo 3“, zusammen mit Yago Mateo und Raúl Navarro. Die Gruppe zeichnete sich durch ihre Performances und Schriften aus, in denen sie die Kunstkreise jener Zeit auf nationaler Ebene hinterfragten. 1998 stellte Rómulo Royo alleine im „Proyecto Meta“ aus, das von Valencia über A Coruña (Spanien), Verona, Mailand (Italien) und Frankfurt bis nach Tokio (Japan) wanderte. Seine Arbeiten wurden von nun an in verschiedenen Kunstpublikationen veröffentlicht. 2000 löste sich „El grupo 3“ auf und Rómulo Royo schlägt seitdem seinen eigenen Weg ein, der in zuletzt wiederholt an Projekten arebiten ließ, die zusammen mit seinem Vater Luís Royo entstanden: Dome (2007), Dead Moon und jetzt Malefic TIme: Apocalypse (dt. Zeit des Bösen, 2013).