Roman
Print-Ausgabe kaufen
E-Book kaufen
Share

James Bond 1

Casino Royale

von Ian Fleming


Erscheinungsdatum: 25.09.2012
12x18, TB, sw, 240 Seiten, Preis: 11,80
ISBN 978-3-86425-070-5

Inhalt

Der britische Geheimagent wird nach Frankreich geschickt, um einen feindlichen Agenten beim Kartenspiel zu ruinieren …

Geheimdienstchef M schickt Bond auf eine Mission, um einen russischen Agenten namens „Le Chiffre“ auszuschalten. Er soll ihn am Baccarat-Tisch ruinieren und so seine sowjetischen Auftraggeber zwingen, ihn in den „Ruhestand“ zu schicken. Zunächst scheint es so, als ob das Glück Bond hold ist – Le Chiffre hat eine Pechsträhne. Doch manche Leute weigern sich einfach, nach den Regeln zu spielen, und die Anziehungskraft, die eine schöne Agentin auf Bond ausübt, führt ihn zuerst ins Unglück und dann zu einem unerwarteten Retter …

Jeder kennt sie: die teils stark von den Vorlagen abweichenden Verfilmungen der James-Bond-Romane. Pünktlich zum 50-jährigen Jubliäum der Filmreihe gilt es die Ian-Fleming-Originale erstmals im "Director's Cut"  zu entdecken!

Eine der größten Filmikonen überhaupt wird 50 Jahre alt! Passend dazu kommt Ende 2012 der 23. Teil der Saga mit dem Titel „Skyfall“ in die Kinos! Cross Cult schließt sich den Jubilaren des Mythos mit einer Wiederentdeckung der meisterhaft erzählten Agenten- und Spionageromane aus der Feder Ian Flemings an und beginnt die schrittweise Veröffentlichung aller James-Bond-Originalromane. Endlich wird es möglich sein, Titel wie „Goldfinger“, „Thunderball“ oder „You Only Live Twice“ komplett in ungekürzten Übersetzungen und mit den ursprünglichen Kapitelabschnitten und -überschriften zu lesen. Es verspricht eine einzigartige James-Bond-Bibliothek zu werden, die dazu einlädt, dem Kult um den britischen Gentleman-Geheimdienstler mit der „Lizenz zum Töten“ auf den Grund zu gehen.

Rezensionen

"Und so werden Flemings Romane all jene begeistern, die einen guten Thriller zu schätzen wissen – und intelligent genug sind, um sie als Produkte ihrer Zeit mit all ihren Neigungen, Werten und Vorurteilen zu lesen. … Wen die Götter vernichten wollen, den schlagen sie zuerst mit Langeweile. Ian Fleming hat sich dieses Verbrechens nicht schuldig gemacht."
Ansgar Lange, Junge Freiheit (27.9.2013)

"Fleming erzählt effektiv, ohne große Schnörkel, aber so packend, dass das Buch zu einem echten page turner wird. CASINO ROYALE ist ein würdiger Auftakt für Cross Cults neuauflage aller (erstmals ungekrüzter) Bond-Romane in gelungener Pop-Art-Optik."
Marcus Kirzynowski, Torrent Magazin #1 (1/2013)

"Das wird spannend."
Thomas Klingenmaier, Stuttgarter Zeitung 8/2012

"Die James Bond-Romane von Ian Fleming sollte man als 007-Fan allein schon deshalb gelesen haben, weil sie ein gänzlich anderes und homogeneres Bild des Agenten mit der Lizenz zum Töten vermitteln als die Filme."
Torsten Dewi, wortvogel.de 9/2012

"CrossCult sind HELDEN!"
Kommentar unter der Besprechung auf wortvogel.de 9/2012

"Keine Frage also: Die Bond-Bücher sind für Fans des Agenten ein Muss - auch heute noch. Aber selbst, wer kein Riesenfan von 007 ist und sich nicht jede Wiederholung im Fernsehen anschaut, dürfte in den Romanen noch einige neue Aspekte entdecken. Nüchterne Sprache und rauer Ton entsprechen dabei übrigens weit mehr den harten Filmen mit Daniel Craig als den ironisch-süffisanten Streifen mit Roger Moore."
Markus Lippold, n-tv.de 10/2012

"Auch als nicht Bond Fan habe ich viel gefallen an “Casino Royale” gefunden und kann mir vorstellen auch die weiteren Bände zu lesen. Wenn Flemings Schreibstil so stark wie hier bleibt, lohnt es sich nämlich wirklich."
Andy Giese, tofunerdpunk.blogspot.de 11/2012

Autor(en)
Ähnliche Titel