Comic
Print-Ausgabe kaufen
Share

Andrax 2

Im Labyrinth der Zeit

von Peter Wiechmann, Jordi Bernet

Verlagsvergriffen! (evtl. noch im Handel & Antiquariat erhältlich)

Erscheinungsdatum: 17.01.2008
14x21, HC, SW, 144 Seiten, Preis: 18,00
ISBN 978-3-936480-76-4

Inhalt

Andrax lernt ein urzeitliches Volk kennen, das sich gegen griechische Truppen wehren muss, die das urzeitliche Volk versklaven wollen …

In weiteren Geschichten erforschen Andrax und Holernes einen geheimnisvollen Tempel, in dem sie eine seltsame Fernbedienung finden, sie geraten zwischen die Fronten zweier unversöhnlich verfeindeter Germanenstämme und entdecken einen Stamm Reptilienmenschen, der ein grausames Geheimnis birgt ...

Rezensionen

»Die deutsche Erstveröffentlichung von ANDRAX liegt nun auch schon gut 30 Jahre zurück, von daher ist nicht nur des Titelhelden hochzeitlichste Epoche die der 70er, sondern auch die der damaligen Leserschaft. Umso erstaunlicher ist, wie wenig die Geschichten in der jetzt veröffentlichten Neuedition von ihrer inhaltlichen Spannung und Aktualität verloren haben. Im Gegenteil, lange hat es so einen feinen, puren Action- und Fantasycomic nicht mehr gegeben. Die Story um ANDRAX profitiert schlichtweg von seiner Unbekümmertheit, der Charme der 70er ist präsent, tut dem Werk auch zusätzlich gut. Insofern war es lange überfällig diesen alten Klassiker neu aufleben zu lassen.«
(Benjamin Vogt, theoutfit.at)

»Zeichnerisch kann man den Worten zum ersten Band wenig hinzufügen, Bernet ist ein Meister der kräftigen Figuren, er vermag ihnen sowohl Kraft als auch Anmut zu verleihen und schafft es auch, seine Monster und Mutationen glaubwürdig herauszuarbeiten. Die schnörkellose Schwarz/Weiß-Ästhetik unterstreicht das effektvoll.«
(Ralf Steinberg, fantasyguide.de )

»An Zeitkritik mangelt es jedenfalls nicht. Alle Geschichten aus dem Andrax-Universum lassen sich problemlos auf die Gegenwart beziehen. Auch wenn der Zeitgeist einzelner Episoden deutlich an die siebziger Jahre erinnern mag, wirken die Probleme selten veraltet und sind immer noch recht lesenswert.«
(Martin Höche, suite101.de)

Autor(en)
Ähnliche Titel