Comic
Print-Ausgabe kaufen
Share

Gregory 2

Obenei!

von Marc Hempel

Verlagsvergriffen! (evtl. noch im Handel & Antiquariat erhältlich)

Erscheinungsdatum: 01.03.2007
14x21, HC, sw, 144 Seiten, Preis: 18,00
ISBN 978-3-936480-19-1

Inhalt
Gregory sollte sich freuen: eine Familie will ihn adoptieren. Aber was ist schon die beschauliche Freude in einer ruhigen, kleinen Klappsmühlenzelle gegen den alltäglichen Familienwahnsinn? Vor allem wenn die Familie, selbst aus der Sicht eines Irren, weit jenseits des Normalen steht? Zumal mit Gregorys Ankunft alles nur noch schlimmer wird ... und warum, zur Hölle, sagt Gregory ständig „Obenei“!? Ausserdem: Gregory in der Zukunft! Gregory in Therapie! Und Gregory draußen, konfrontiert mit so komischen Sachen wie einem Schmetterling und knallbunten Farben! Und weitere Kurzgeschichten um den liebenswürdigsten Verrückten der Welt.

Ein bitterböser Spaß, der jedem Zyniker runtergeht wie siedendes Öl. Die Geschichte „Draußen“ wird von Marc Hempel exklusiv für die deutsche Ausgabe coloriert!
Rezensionen
„Wer Gregory und seine Freunde dann noch nicht mag, ist wahrscheinlich Sachbearbeiter im Beschwerde- und Schlichtungsausschuss des VdK oder in irgendeinem anderen humorfreien Sozialumfeld ansässig. „Gregory“ ist ein, tja, was eigentlich? Ein Comic, ja, das auch – aber ansonsten noch viel mehr: eine seitensprengende Wirrnis, ein Nekronomikon des Humors, eine Waffe gegen den ganz normalen Wahnsinn in der Welt.“ Roland Schulz, jetzt.de „Sicherlich kein Comic für die Masse - aber ein massig andersartiger Comic mit einem liebenswert schrägen Helden. Obenei!“ Christian Endres, fantasyguide.de „Auch Marc Hempel zollt seiner Hauptfigur den notwendigen Respekt. Er macht sich nicht über ihn lustig, sondern nutzt ihn, damit der Aberwitz der normalen Welt deutlich wird. Wenn Gregory lacht, lacht man als Leser mit ihm, wenn er sich fürchtet, fürchtet man mit und um ihn.“ Michael Nolden, Comicblog.de „Hinreißender Irrsinn!“ Georg Howahl, WAZ „Gregory bietet eine funktionale Alternative zur Urschreitherapie, das kuschelige Gefühl, mit all dem Wahnsinn nicht ganz alleine gelassen zu sein und endlich auch die Gewissheit darüber, dass es okay ist, schon mal Angst vor seinen eigenen Händen zu bekommen.“ Zuzanna Jakubowski, GOON
Autor(en)
Ähnliche Titel