Comic
Print-Ausgabe kaufen
Share

The Goon 1

Krudes Zeug

von Eric Powell

Verlagsvergriffen! (evtl. noch im Handel & Antiquariat erhältlich)

Erscheinungsdatum: 22.10.2008
14x21, HC, vierfarbig, 100 Seiten, Preis: 16,80
ISBN 978-3-942649-36-0

Inhalt

Rasant, makaber, geschmacklos und so hart wie eine Ohrfeige von einem Siberrückengorilla! Der Kulthit aus den USA!

Der Zombie-Priester machte sich in der Stadt breit, und Tod und Verderben waren seine einzigen Begleiter - ach ja, und die Legionen der Untoten, die waren auch dabei ... Zusammen verleibten sie sich einen Stadtteil nach dem anderen ein, bis sie auf jemanden trafen, der selbst den Kreaturen der Nacht eine Todesangst einjagt: DER GOON!

"The Goon" ist einer der größten Independent-Comic-Erfolge der letzten Jahre -ausgezeichnet mit nicht weniger als fünf EISNER Awards. "Krudes Zeug" präsentiert sämtliche frühen Geschichten, einen exklusiven Prolog sowie eine Skizzengalerie, die einen tiefen Einblick in die Mottenkiste von Eric Powells Frühwerk gewährt.

"Eine der aufregendsten Comicserien der letzten Jahre" Wizard Magazine

David Fincher ("Fight Club") produziert aktuell einen "The Goon"-3D-Animationsfilm.




Rezensionen

„"The Goon" ist ein Muss für alle Fans des Pulp Fiction Genres und sinnfreier Hack'n'Slay Orgien. Wer dazu noch ein Herz für Zombies hat, kommt voll auf seine Kosten. Einfach herrlich ehrlich, geradeaus und trashig. Oder um es mit Frankys Lieblingsworten zu sagen: "Messer ins Auge!"“ Valerie Ponell, ARD Online „Auf so einem hohen Niveau hat man sich schon lange nicht mehr unter Niveau amüsiert." Stefan Gohlisch, Neue Presse „Eine fröhlich brutale Geisterfahrt nach Pulptown. Und alle unsere geliebten Horror-Figuren müssen mitfahren, in einem Waggon – und gleich steigt Bud Spenser hinzu, um die Fahrkarten zu kontrollieren.“ Andreas Hartung, Uncle Sally’s "Ein toller Lesespaß mit Eric Powells geradezu herrlich altmodischen Artworks und jeder Menge schrägen Humor!" Consol Plus „Auf den ersten Blick sieht dieser Comic unglaublich trashig aus, aber hinter der Slapstick-Brutalität, den glibbrigen Monstren und zerfallenden Leichen erzählt Powell eine durchaus anrührende – wenn auch nicht ganz neue – Geschichte: die von den Ausgestoßenen, die ein menschenwürdiges Leben führen wollen – oder wenigstens in Ruhe ein Bier zischen wollen." Lutz Göllner, tagesspiegel.de „“The Goon“ lebt von seiner abgedrehten Situationskomik und dem derben Humor. Wenn der dramatische und wortgewaltige Auftritt eines Vampirs mit einem lakonischen «Tucke» inklusive Faustschlag quittiert wird, erkennt man, was die Fans an der Serie finden. Die Gags am Laufmeter werden die Lachmuskeln der meisten Leser strapazieren.“ David Schläpfer, Nahaufnahmen.ch

Autor(en)
Ähnliche Titel