George Takei: THEY CALLED US ENEMY bei Cross Cult



George Takei und das wohl dunkelste Kapitel seines Lebens

Ein dunkles Kapitel der US-Geschichte: in der beeindruckenden Graphic Novel THEY CALLED US ENEMY schildert George Takei seine Erlebnisse in jenen Internierungslagern, die von den USA im 2. Weltkrieg für den Teil der Bevölkerung mit japanischen Wurzeln eingerichtet wurden. Die Welt des vierjährigen George verändert sich von dem einen Moment auf den anderen, als sich eines Morgens sein Heimatland im Krieg mit dem seines Vaters befindet. Seine ganze Familie? Plötzlich DER FEIND. All diese Erlebnisse, die Takei zu demjenigen machten, der er nun ist: Ein weltbekannter Bürgerrechts-Aktivist, Autor und beliebter Schauspieler.

Die Graphic Novel, kreiert von Takei und den Co-Autoren Justin Eisinger, Steven Scott sowie Zeichnerin Harmony Becker, liefert Antworten zu Fragen, die gerade im heutigen Amerika, geprägt durch neu aufflammende Konflikte innerhalb der Gesellschaft und mit anderen Nationen, wichtiger sind denn je: Was ist ein US-Amerikaner? Wer entscheidet dies? Wenn die Welt sich gegen dich wendet: Was kann ein einzelner Mensch bewirken?

Für uns als deutschen STAR TREK-Verlag ist es eine besondere Ehre, im Frühjahr 2020 die deutsche Ausgabe dieser viel beachteten Graphic Novel veröffentlichen zu dürfen. Ist doch George Takeis größte Rolle als Schauspieler, die des Hikaru Sulu bei Raumschiff Enterprise.

Zurück

Archiv

Kategorien