Comic
Print-Ausgabe kaufen
Share

Hack/Slash 3

Freitag der 31.

von Emily Stone, Tim Seeley, Stefano Caselli


Erscheinungsdatum: 25.08.2009
14x21, HC, vierfarbig, 160 Seiten, Preis: 19,80
ISBN 978-3-941248-18-2

Inhalt

Er will nicht nur spielen ...

Die Killerpuppe Chucky, die sich seit vielen Jahren durch die Filmgeschichte meuchelt, durfte neben dem untoten Hausmeister Freddie aus NIGHTMARE ON ELM STREET und Michael Myers aus HALLOWEEN der berühmteste Zelluloid-Slasher sein. War also nur eine Frage, bis der kleine Spielzeug-Psycho auf Cassie Hack, selbst ernannte Slasher-Jägerin, und ihren Partner Vlad traf. Das erwartete Messerduell zwischen Plastik und Gothik-Chick wird allerdings auf später verschoben, denn die Jagd nach einer körpertauschenden Mörderin zwingt die beiden, Seite an Seite zusammenzuarbeiten.

In einer weiteren Geschichte begeben sich Cassie und Vlad auf die Spuren von verschwundenen Musik-Groupies und entdecken, dass satanistische Botschaften auf Rock-Platten mehr als nur ein PR-Gag sind ...

Rezensionen

»Makaber und witzig zugleich und macht einfach nur Spaß.«
(Comicgate)

»Hollywood hat drei wirklich berühmte Slasher hervor gebracht. Da wäre Freddie Kruger aus NIGHTMARE ON ELM STREET, der bereits in unglaublich vielen Filmen sein Unwesen treiben durfte und sicherlich nicht so leicht abzumurksen ist. Michael Myers steht dem kaum hinterher. Und dann gibt es da eben noch eine Puppe, die die Beiden fast schon alt aussehen lässt. Chucky ist so eine Puppe, die man seinen Kindern sicher nicht wünscht. Und im Prinzip war klar, dass Cassie irgendwann auch einmal auf die bekannteren Slasher treffen musste. Chucky macht hier nun den Anfang. Und was für einen Anfang. Die Geschichte ist eine muntere und wirklich lesenswerte Achterbahnfahrt, die freilich an einige Ereignisse aus Band 2 anknüpft und somit nicht ganz ohne Vorkenntnisse zu lesen ist. Stören tut das eher nicht und so macht es einfach nur Spaß diese Screwball-Komödie – und diese Anmutung hat die Geschichte – zu verfolgen. Auch wenn es dabei natürlich reichlich blutig zugeht.«
(splashpages.de)

»Genau wie man hoffen darf, dass kein Jugendschützer diesen Satz je zu sehen bekommt - darf man auch hoffen, dass HACK/SLASH bei uns noch viele Freunde finden wird. Wer Slasher-Filme und Comics mag, muss sich dieses Comicbuch kaufen und auch alle anderen sollten gerne mal einen Blick riskieren. Bisher sind neben einigen One-Shots bereits 26 Hefte in den USA erschienen, sodass man auf baldigen Stoffnachschub seitens Cross Cult hoffen darf. Die haben im Übrigen bei der deutschen Ausgabe mal wieder alles richtig gemacht.«
(Andreas Frank, Project Equinox)

Autor(en)
Ähnliche Titel