Josep Gual

  • Zeichner


Der Katalane Josep Gual Tutusaus (*1936, Barcelona) ist ein realistischer Comiczeichner und Illustrator, der hierzulande hauptsächlich durch die Peter Wiechmann-Serien Capitan Terror und Thomas der Trommler bekannt ist. Der Bewunderer von Alex Raymond, Milton Caniff und Will Eisner besuchte die Escola d'Arts i Oficis Artístics in Barcelona. Das Comic-Handwerk eignete er sich über einen Workshop der Agentur Selecciones Ilustradas an, für die er in den 50er Jahren seine Zeichnerkarriere startete. In den 60er Jahren arbeitete er unter anderem für den Verlag Toray an dessen Spionageserien Brigada Secreta und Espionaje sowie der Arztserie Las Enfermeras. Ab 1967 fasste er über Selecciones Ilustradas auf dem internationalen Comicmarkt Fuß, der für sein weiteres Werk bestimmend bleiben sollte. Von Guals verbleibenden spanischen Arbeiten ist vor allem die 1969 mit Szenarist Victor Mora für das Magazin Cómics geschaffene Detektivserie Adam & Evans erwähnenswert, die auch in Frankreich Beachtung fand. Auf internationaler Ebene zeichnete Gual in den späten 60er Jahren zunächst Romantisches für den britischen Verlag Fleetway, um in der ersten Hälfte der 70er Jahre für die US-amerikanischen Horrormagazine Eerie, Creepy (beide beim Verlag Warren), Psycho, Scream (beide Skywald) und Grimm's Ghost Stories (Western) tätig zu werden. 1975/76 war er als dritter und letzter Zeichner von Peter Wiechmanns Piratenserie Capitan Terror über auch kurzzeitig für Kauka tätig. Die von Gual gezeichneten Episoden kamen hauptsächlich in der Zack-Ära der Serie zur Veröffentlichung. Zusammen mit Juan Sarompas setzte er für Wiechmann anschließend die historische Serie Thomas der Trommler um, die 1978/79 mit Unterbrechungen in den Yps-Ausgaben 132-196 erschien. In den 80er Jahren war Gual neben Sarompas und Manuel Carmona einer der Hauptzeichner der skandinavischen James Bond-Comics für den Verlag Semic. Für Egmont (damals noch Gutenberghus) setzte er - ganz andere Baustelle - über einige kurze Comics mit Donald Duck um, die zwischen 1984 und 1995 in den europäischen Disney-Comic-Publikationen erschienen. 1984 übernahm er vom ursprünglichen Zeichner John M. Burns den erotischen Zeitungsstrip George & Lynne, den er bis heute für die britische Tageszeitung The Sun zeichnet. Von Gual erschien bei Cross Cult die Gesamtausgabe von „Thomas der Trommler“.

Thomas der Trommler

Thomas der Trommler