Frank Cho

  • Autor
  • Zeichner


Frank Cho ist ein US-Comickünstler südkoreanischer Abstammung, am besten bekannt für seine Cartoon-Strip-Reihen "University Freaks" und "Liberty Meadows" sowie für seine Auftragsarbeiten für den US-Comicriesen Marvel, darunter solche Powerseller wie "Hulk", "Ultimate Spider-Man" und "Mighty Avengers". Chos Zeichnungen stechen stets durch einen sehr eleganten und naturalistischen Strich raus, besonders Akte und Portraits von Frauenkörpern finden sich in fast allen seinen Arbeiten. Cho hat bereits während seines Studiums in zahlreichen Publikationen veröffentlicht, die Serie "University Freaks" entwickelte er für die Studentenzeitung der University of Maryland. Die schräge und unheimlich populäre Cartoon-Serie brachte ihm einen "Best College Cartoonist Award" ein. Der angehende Zeichenstar brachte seine Ausbildung (als Krankenpfleger) zu Ende, strebte aber noch während seiner Studienzeit eine Karriere als Comiczeichner und Cartoonist an. Für die Zeitungsstrip-Agentur Creators Syndicate schuf Cho eine leicht abgemilderte Version seiner "University"-Comics, "Liberty Meadows", die sich auch großer Beliebtheit erfreute und mehrfach ausgezeichnet wurde (u.a. "National Cartoonists Society Award"). In der Mini-Serie "Shanna the She-Devil" setze Cho 2005 seine Vorlieben für Dinosaurier, Menschenaffen und leicht bekleidete Dschungelheldinnen um, Elemente, die sich bereits in "Liberty Meadows" finden lassen und auch in späteren Werken Chos gerne eingestreut werden. Später übernahm das Zeichentalent reguläre Heftreihen für Marvel wie "Hulk" und das Flaggschiff des Verlags, die "Mighty Avengers" mit Captain America, Iron Man und all den anderen ikonischen Heldengestalten. Cho gehört dank seiner Vielseitigkeit und seines ausdrucksstarken Zeichenstils zu den Superstars der amerikanischen Comic-Branche. Bei Cross Cult liegen von Frank Cho die gesammelten Zeitungsstrips von "University Freaks" in einer farbigen Gesamt-Edition vor.


University Freaks

University Freaks